EK-Logo

Telefon +49 421 3304-0
Service-Telefon
0800 3304555 für Sie kostenfrei

29.05.2012

Bremer Windparkprojektierer schüttet 0,30 Euro Dividende je Aktie aus

Bremen, 24. Mai 2012. Etwa 80 Aktionäre nahmen mit großem Interesse an der Hauptversammlung der Energiekontor AG teil. Auf Grund des sehr guten Jahresergebniss sahen sich zahlreiche Aktionäre in ihrem langjährigen Engagement in die Energiekontor-Aktie bestätigt. Der Vorstand berichtete ausführlich über das Geschäftsjahr 2011 und die Perspektiven des Unternehmens.
Im vergangenen Geschäftsjahr konnte der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahr von 35,1 Mio. € auf 63,3 Mio. € fast verdoppelt werden. Zu dem positiven Ergebnisverlauf hat u.a. die Veräußerung der Projektrechte für den Offshore-Windpark Borkum Riffgrund West (Pilotphase) beigetragen. Die Hauptversammlung stimmte mit deutlicher Mehrheit dem Vorschlag des Vorstandes zu, aus dem Bilanzgewinn 2011 eine Dividende in Höhe von 0,30 € je Aktie auszuschütten.
In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen in allen Wertschöpfungsbereichen die Voraussetzungen für einen stabilen und nachhaltigen Wachstumskurs geschaffen und ist für die Herausforderungen der Zukunft in einem kompetitiven Marktumfeld bestens gerüstet. In der Unternehmens-Gruppe werden aktuell Planungen für Projekte in Deutschland (on- und offshore), Großbritannien und Portugal mit einem Volumen von insgesamt über 3 Mrd. Euro verfolgt. Diese sollen in den nächsten Jahren kontinuierlich umgesetzt werden.

Aktuell befinden sich in Großbritannien die beiden britischen Windparks Hyndburn (24,6 MW) und Withernwick (18,5 MW) im Bau. Diese sollen in den konzerneigenen Bestand übernommen werden. Die Inbetriebnahme ist ab Herbst 2012 vorgesehen. Darüber hinaus befinden sich mehrere große Inlandsprojekte im Landkreis Cuxhaven und in Nordrhein-Westfalen (>200 MW) in der Planung, die in den nächsten Jahren umgesetzt werden sollen. Für den Offshore-Windpark Nordergründe (110,7 MW), der als einer der wenigen Offshore-Windparks über eine unbedingte Netzanschlusszusage verfügt, soll in diesem Jahr die Kreditvalutierung erfolgen.

Ziel der Energiekontor-Gruppe ist es, an den Erfolg 2011 anzuschließen und die Entwicklung auf konstant hohem Niveau zu halten. Gleichzeitig soll durch den Ausbau des Bestandes an konzerneigenen Windparks der laufende Zahlungsfluss gestärkt werden.

Über das Unternehmen:
Die Energiekontor AG plant, finanziert und betreibt seit 1990 Windkraftanlagen in Deutschland, Portugal und Großbritannien und bietet diese als Investment an oder betreibt sie im Eigenbestand. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Projektierung von Offshore-Windparks. Mit inzwischen über 520 MW installierter Onshore-Leistung und einem Investitionsvolumen von rund 760 Mio. € ist die Energiekontor AG eines der führenden Unternehmen in Deutschland. Inzwischen beschäftigt das Unternehmen rund 100 Mitarbeiter in Deutschland, Portugal und Großbritannien.

Kontakt:Cerstin Kratzsch, Investor Relations
Tel.: (+49-421) 3304-105
E-Mail: ir@energiekontor.de

Risikohinweis



Mit dem Erwerb von Kapitalanlagen ist das Risiko des Teil- oder sogar Totalverlustes der Kapitalanlage und der Zinsansprüche verbunden ("Bonitätsrisiko"). Es besteht grundsätzlich das Risiko der Unverkäuflichkeit der Kapitalanlagen oder der Erzielung eines unter dem Nennwert liegenden Verkaufspreises. Sollte sich kein Käufer finden, muss das Ende der Laufzeit abgewartet werden. Bitte beachten Sie hierzu die ausführliche Erläuterung Ihrer Chancen und Risiken im Kapitel "Risikofaktoren" im jeweiligen Verkaufsprospekt.